Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



Ausgezeichnet durch



Gefördert durch



Gefördert durch



Gefördert durch



 
VL: Rohrbach schlägt Furpach 2:0!    [Ändern]

 In der Verbandsliga Nordost konnte der SV Rohrbach einen wichtigen 2:0-Heimerfogl gegen den SV Furpach feiern. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen musste sich dem FC Hertha Wiesbach II auf eigenem Platz mit 1:3 geschlagen geben. Alle Spiele und alle Tore gibt es auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 5. März 2023

Die Verbandsliga Nordost hatte an diesem ersten Sonntag im März den 17ten Spieltag zu bieten und sowohl im Titelrennen als auch im engen Abstiegskampf wurde es spannend:


In Blieskastel-Lautzkirchen musste sich der heimische SC trotz 1:0-Führung dem FC Hertha Wiesbach II mit 1:3 geschlagen geben




VfB Theley
SG Lebach-Landsweiler


 
3:0
(3:3)


Hinspiel:
1:1


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 S. Krämer (31.)
2:0 S. Krämer (38.)
3:0 Y. Thiel (42.)
3:1 J. Breil (54.)
3:2 J. Breil (63.)
3:3 M, Koch (80.)


Schiedsrichter: Yannick Huber
VfB Theley: P. Quasten - C. Gilla - M. Juen - C. Schäfer - C. Jung - F. Kamu - M. Santalucia - Y. Schütz - Y. Thiel - S. Krämer - L. Weber; Spielerwechsel: Patrick Wilhelm für Markus Juen (81.) - Vincent Buttgereit für Christian Schäfer (70.)
SG Lebach-Landsweiler: J. Schemel - D. Ali - J. Holzer - M. Koch - M. Bialas - J. Breil - J. Buchheit - J. Herresbach - S. Mohammed - M. Valtchev - D. Jäckel; Spielerwechsel: Saleh Mohammed für Jan Herresbach (85.) - Daniel Jenal für Saleh Mohammed (46.)

Am 17. Spieltag der Verbandsliga Nordost standen sich der VfB Theley und die SG Lebach-Landsweiler gegenüber. Das Hinspiel endete 1:1 unentschieden und beide Mannschaften waren auf Revanche aus. Das Spiel begann mit viel Tempo und beiden Mannschaften zeigten sich kämpferisch. In der 31. Minute konnte der VfB Theley durch einen Treffer von S. Krämer in Führung gehen. Nur wenige Minuten später konnte Krämer erneut zuschlagen und das 2:0 erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Y. Thiel das Ergebnis auf 3:0.
In der zweiten Halbzeit kämpfte die SG Lebach-Landsweiler um den Anschlusstreffer und konnte durch J. Breil in der 54. Minute das 3:1 erzielen. Nur wenige Minuten später war es erneut Breil, der auf 3:2 verkürzte. In der 80. Minute erzielte M. Koch den Ausgleichstreffer zum 3:3. Am Ende des Spiels blieb es bei einem leistungsgerechten Unentschieden. Der Schiedsrichter Yannick Huber hatte das Spiel im Griff.
Der VfB Theley und die SG Lebach-Landsweiler trennen sich somit erneut unentschieden. Der VfB Theley konnte zwar eine 3:0-Führung herausspielen, konnte diese jedoch nicht über die Zeit bringen. Die SG Lebach-Landsweiler kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte am Ende noch einen wichtigen Punkt einfahren.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
FC Hertha Wiesbach II


 
1:3
(1:0)


Hinspiel:
0:4


 
Karten:
Rot: -; Zeitstrafe: B. Özdogan (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 10.)
Tore:
1:0 N. Bauer (32.)
1:1 J. Parduhn (50.)
1:2 H. Schmidt (76. / FE)
1:3 M. Pohler (90.)


Schiedsrichter: Elias Kiefer
SC Blieskastel-Lautzkirchen: L. Bender - P. Herrmann - M. Schaar - T. Schmidt - L. Hurth - D. Ruschmann - M. Schwarz - M. Vogelgesang - B. Özdogan - N. Bauer - L. Rau; Spielerwechsel: Luca Elia Schulz für Luca Maike Tobias Rau (74.) - Sebastian Greff für Marcel Andre Schwarz (70.) - Christian Knoch für Thorsten Schmidt (70.) - Luca Witti für Daniel Ruschmann (24.)
FC Hertha Wiesbach II: S. Breyer - N. Linn - F. Appel - R. Blass - M. Böbe - J. Parduhn - M. Poller - J. Rehm - H. Schmidt - F. Schmitt - L. Schneider; Spielerwechsel: Frederik Lappas für Ron Samuel Blass (74.) - Stefan Thomé für Niklas Linn (63.)

Am 17. Spieltag der Verbandsliga Nordost trafen der SC Blieskastel-Lautzkirchen und der FC Hertha Wiesbach II aufeinander. Das Hinspiel hatte der FC Hertha Wiesbach II mit 4:0 deutlich für sich entschieden, daher war der SC Blieskastel-Lautzkirchen auf Revanche aus. Das Spiel begann ausgeglichen, beide Mannschaften kämpften um den Ballbesitz. In der 32. Minute konnte der SC Blieskastel-Lautzkirchen durch ein Tor in Folge eines Eckballs von N. Bauer in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt eine verdiente SC-Führung, hatte man sich doch zuvor schon einige Möglichkeiten erspielt. Die Mannschaft hielt den Druck aufrecht und konnte diese Führung in die Halbzeitpause retten.







Im zweiten Durchgang zeigte sich ein anderes Bild. Der FC Hertha Wiesbach II erhöhte den Druck und konnte in der 50. Minute durch ein Tor von J. Parduhn ausgleichen. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen kämpfte weiter, aber in der 76. Minute bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, den H. Schmidt verwandelte und somit die Führung für den FC Hertha Wiesbach II erzielte. In der Schlussphase des Spiels gab der SC Blieskastel-Lautzkirchen nochmal alles, aber es sollte nicht mehr reichen. In der 90. Minute erzielte M. Pohler das 3:1 für den FC Hertha Wiesbach II und entschied somit das Spiel endgültig.







Der Schiedsrichter Elias Kiefer hatte in diesem Spiel keine großen Probleme und konnte das Spiel souverän leiten. Beide Mannschaften zeigten eine kämpferische Leistung, aber am Ende behielt der FC Hertha Wiesbach II die Oberhand. Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen war es eine enttäuschende Niederlage, aber die Mannschaft kann sich immerhin damit trösten, dass sie gegenüber dem Hinspiel eine Leistungssteigerung gezeigt hat.



SV Hellas Bildstock
SG Marpingen-Urexweiler


 
2:3
(0:1)


Hinspiel:
1:4


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 B. Recktenwald (44.)
1:1 P. Klein (45.)
2:1 Y. Dittgen (77.)
2:2 J. Klos (90. + 4.)
2:3 B. Recktenwald (90. + 6. / FE)


Schiedsrichter: Frank Distler
SV Hellas Bildstock: E. Wüschner - P. Klein - U. Korkmaz - S. Sottosanti - D. Berrang - N. Göretz - M. Jung - L. Schweitzer - J. Ewertz - J. Kriesch - K. Potrino; Spielerwechsel: Samuel Vincent Huf für Kevin Potrino (90. + 1.) - Yannik Dittgen für Julian Kriesch (65.) - Sebastian Becker für Stefano Sottosanti (46.) - Norman Schmitt für Marc Jung (46.) - Marc Schäfer für Niclas-Arthur Göretz (46.)
SG Marpingen-Urexweiler: C. Lorang - J. Klos - K. Krämer - T. Straß - L. Barrois - J. Born - M. Recktenwald - Y. Schnur - N. Biegel - B. Recktenwald - J. Schirra; Spielerwechsel: Jannis Maas für Tobias Straß (84.) - Maximilian Rauber für Johannes Born (84.) - Sören Recktenwald für Jonas Schirra (70.) - Noah Biegel für Lukas Spengler (53.)

Am 17. Spieltag der Verbandsliga Nordost kam es zum Aufeinandertreffen des SV Hellas Bildstock und der SG Marpingen-Urexweiler. Im Hinspiel konnte sich die SG souverän mit 4:1 durchsetzen und ging somit als Favorit in das Spiel. Die Partie begann ausgeglichen, beide Mannschaften suchten ihr Glück in der Offensive. In der 44. Minute dann die Führung für die SG durch Björn Recktenwald, der erfolgreich abschließen konnte. Doch die Freude währte nur kurz, denn direkt im Anschluss erzielte P. Klein den Ausgleich für den SV Hellas Bildstock.
In der zweiten Halbzeit kämpfte der SV Hellas Bildstock um die Führung und konnte in der 77. Minute durch Y. Dittgen den verdienten 2:1 Treffer erzielen. Doch die SG gab nicht auf und kämpfte bis zum Schlusspfiff. In der Nachspielzeit gelang J- Klos der Ausgleich zum 2:2. Doch es kam noch schlimmer für die Heimmannschaft, denn in der 96. Minute bekam die SG einen Elfmeter zugesprochen, den Björn Recktenwald zum 3:2 Endstand verwandelte. Der SV Hellas Bildstock konnte somit trotz einer kämpferischen Leistung und der zwischenzeitlichen Führung keine Punkte sammeln. Insgesamt war es ein spannendes und hart umkämpftes Spiel, in dem die SG am Ende die besseren Nerven hatte und somit verdient gewann.



SG Saubach
SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden


 
-:-
(-:-)


Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:


Die Partie der SG Saubach gegen die SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden wurde auf Mittwoch, den 15. März 2023 verlegt. Anstoß der Partie ist um 19:00 Uhr.



SVGG Hangard
SV Merchweiler


 
2:6
(1:3)


Hinspiel:
1:3


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 S. Jostock (13.)
1:1 E. Campos Alcantara (15.)
1:2 D. Jostock (30. / FE)
1:3 S. Bamberg (36.)
1:4 M. Zenner (49.)
1:5 M. Zenner (53.)
1:6 D. Jostock (84. / FE)
2:6 E. Campos Alcantara (89.)


Schiedsrichter: Yannik Zeyer
SVGG Hangard: M. Kessler - J. Drenkow - M. Figliuzzi - F. Kizmaz - A. Kizmaz - M. Miletic - M. Bölk - A. Oroszi - M. Oskan - E. Campos Alcántara - F. Hastenteufel; Spielerwechsel: Fabio Lerner für Jonas Drenkow (71.) - Luca Lauria für Marko Miletic (63.) - Ryan Wommer für Maurice Bölk (63.) - Mujo Mehmedovic für Fabian Hastenteufel (46.)
SV Merchweiler: K. Collofong - L. Becker - D. Jostock - E. Sampson - S. Jostock - D. Keller - L. Paulus - M. Schwindling - J. Stoll - S. Bamberg - M. Zenner; Spielerwechsel: Justin Schwenk für Ethan Andrew Sampson (72.) - Colton Lee Izard für Marcel Zenner (72.) - Maxim Stenger für Simon Jostock (65.) - Cüneyt Eren für Moritz Schwindling (56.) - Lukas Hornung für Lucas Becker (56.)

Am 17. Spieltag der Verbandsliga Nordost trafen der SVGG Hangard und der SV Merchweiler aufeinander. Das Hinspiel hatte der SV Merchweiler mit 3:1 für sich entschieden, und auch im Rückspiel zeigte sich der SV Merchweiler gegen das Tabellenschlusslicht erneut als die dominierende Mannschaft. Bereits in der 13. Minute erzielte S. Jostock das 1:0 für den SV Merchweiler, doch Hangard konnte nur zwei Minuten später durch E. Campos Alcantara ausgleichen. Der SV Merchweiler ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und erhöhte durch D. Jostock per Foulelfmeter in der 30. Minute auf 2:1. In der 36. Minute baute S. Bamberg die Führung auf 3:1 aus.
Auch in der zweiten Halbzeit setzte der SV Merchweiler seine Dominanz fort. M. Zenner erzielte in der 49. Minute das 4:1 und erhöhte in der 53. Minute sogar auf 5:1. Hangard konnte nichts mehr entgegensetzen und musste in der 84. Minute durch einen erneuten Foulelfmeter von D. Jostock das 6:1 hinnehmen. Kurz vor Schluss gelang Hangard noch das 2:6 durch E. Campos Alcantara, doch es war nur noch Ergebniskosmetik. Der SV Merchweiler gewann das Spiel hochverdient mit 6:2 und konnte damit auch im Rückspiel gegen den SVGG Hangard überzeugen.



SV Rohrbach
SV Furpach


 
2:0
(0:0)


Hinspiel:
0:1


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 M. Niebergall (47.)
2:0 M. Rammo (53.)


Schiedsrichter: Max Bender
SV Rohrbach: Y. Dettweiler - E. Herrmann - A. Schetnev - T. Schumacher - A. Schwarz - T. Kohler - M. Niebergall - J. Sailer - M. Wunn - J. Wunn - M. Rammo; Spielerwechsel: Nico Klein für Manuel Niebergall (90.) - Maximilian Becker für Jonas Sailer (80.) - Christian David für Maurice Rammo (80.) - Sven Bastian für Alexander Schwarz (75.)
SV Furpach: F. Schmitt - D. Hartmann - S. Kleinmann - L. Rosso - M. Eggert - M. Klink - E. Neher - L. Reidenbach - P. Schmelzer - M. Wettmann - B. Baltes; Spielerwechsel: Jens Hartz für Marco Eggert (77.)

Am 17. Spieltag der Verbandsliga Nordost trafen der SV Rohrbach und der SV Furpach im Ostsaar-Derby aufeinander. Beide Mannschaften hatten in der bisherigen Saison unterschiedliche Ergebnisse erzielt, wobei der SV Rohrbach im Hinspiel eine knappe 0:1-Niederlage hinnehmen musste. Die Heimmannschaft aus Rohrbach startete energisch ins Spiel und hatte in der ersten Halbzeit mehrere gute Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Mit einem torlosen Remis ging es in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff konnte der SV Rohrbach dann endlich in Führung gehen. In der 47. Minute erzielte M. Niebergall das 1:0. Der SV Furpach konnte daraufhin nicht mehr richtig ins Spiel finden und der SV Rohrbach dominierte das Geschehen auf dem Platz. In der 53. Minute erhöhte Maurice Rammo auf 2:0 und die Heimmannschaft spielte weiterhin souverän. Der SV Furpach hatte kaum noch Torchancen und konnte das Spiel nicht mehr drehen. Es blieb letztendlich beim verdienten 2:0-Sieg für den SV Rohrbach. Mit diesem Ergebnis konnte sich der SV Rohrbach erfolgreich revanchieren und die Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen. Der Schiedsrichter Max Bender leitete das Spiel souverän und ohne größere Probleme.



FC Freisen
SV Schwarzenbach


 
4:2
(3:0)


Hinspiel:
3:1


 
Karten:
Rot: -; Zeitstrafe: N. Güclü (SV Schwarzenbach / 42.), N. Raeljic (SV Schwarzenbach / 57.)
Tore:
1:0 M. Hemm (10.)
2:0 P. Clos (33.)
3:0 F. Simon (45.)
3:1 I. Papagan (52.)
4:1 M. Hemm (60.)
4:2 I. Papagan (90. + 2.)


Schiedsrichter: Claudio Pagnotta
FC Freisen: H. Ahmed - L. Foggy - F. Klein - M. Therre - F. Simon - R. Smith - J. Weingarth - D. Basile - P. Clos - T. Haupt - M. Hemm; Spielerwechsel: Suren Hovsepyan für Janis Weingarth (84.) - Bastian Uhl für Benjamin Bonenberger (77.) - Jonas Bonenberger für Ralph Smith (46.) - Maurice Müller für Felix Klein (46.)
SV Schwarzenbach: Y. Voit - F. Dennert - M. Elmas - N. Radeljic - A. Radeljic - T. Zdiri - N. Güclü - M. Khan - S. Kuntz - I. Papagan - M. Dujmovic; Spielerwechsel: Siu Tong Tai für Nico Lutter (46.)

Am 17. Spieltag der Verbandsliga Nordost traf der FC Freisen auf den SV Schwarzenbach. Das Spiel fand im heimischen Stadion des FC Freisen statt. Die Zuschauer sahen eine sehr einseitige erste Halbzeit, in der der FC Freisen früh in Führung ging. In der 10. Minute erzielte M. Hemm das 1:0 für den FC Freisen. Nur 23 Minuten später erhöhte P. Clos auf 2:0. Kurz vor der Pause konnte F. Simon das 3:0 für den FC Freisen erzielen.
Im Hinspiel hatte der FC Freisen bereits mit 3:1 gewonnen, und es schien so, als würden sie auch dieses Spiel für sich entscheiden. Doch der SV Schwarzenbach gab nicht auf und kämpfte sich in der zweiten Halbzeit zurück ins Spiel. In der 52. Minute konnte I. Papagan das 3:1 erzielen und somit noch einmal für Spannung sorgen. Doch der FC Freisen ließ sich davon nicht beeindrucken und erhöhte in der 60. Minute durch erneut M. Hemm auf 4:1. In der 90. + 2. Minute konnte I. Papagan noch das 4:2 für den SV Schwarzenbach erzielen, doch es war zu spät für eine Aufholjagd. Das Spiel endete somit mit einem verdienten 4:2-Sieg für den FC Freisen. Die Zuschauer sahen ein gutes Spiel beider Mannschaften, in dem der FC Freisen verdient als Sieger hervorging.



SG Thalexweiler-Aschbach
FC Palatia Limbach


 
1:1
(1:0)


Hinspiel:
0:2


 
Karten:
Rot: M. Heinrich (SG Thalexweiler-Aschbach / 90.); Zeitstrafe: T. Pommerenke (FC Palatia Limbach / 70.), M. Heinrich (SG Thalexweiler-Aschbach / 90.)
Tore:
1:0 B. Bollbach (28. / FE)
1:1 T. Mohr (90. / FE)


Schiedsrichter: Johannes Krisam
SG Thalexweiler-Aschbach: T. Streßer - K. Becker - J. Berndt - B. Bollbach - J. Hans - M. Zöhler - R. Dangallaj - N. Fries - A. Gretz - J. Merten - Y. Thewes; Spielerwechsel: Matthias Heinrich für Benjamin Bollbach (80.) - Sebastian Ewen für Yannik Thewes (80.)
FC Palatia Limbach: P. Luck - F. Brunk - F. Lauer - C. Dahl - J. Dooley - L. Wagner - E. Wagner - C. Blug - F. Castiglione - T. Mohr - T. Pommerenke; Spielerwechsel: -

Am 17. Spieltag der Verbandsliga Nordost trafen die Mannschaften SG Thalexweiler-Aschbach und FC Palatia Limbach in einem wichtigen Duell im Abstiegskampt aufeinander. Die Partie endete mit einem Unentschieden von 1:1.
Die Gastgeber begannen stark und konnten in der 28. Minute durch einen Foulelfmeter von B. Bollbach in Führung gehen. Die Gäste konnten in der Folgezeit zwar mehr Ballbesitz verzeichnen, jedoch blieben sie im Abschluss glücklos. Die Gastgeber agierten defensiv sehr diszipliniert und konnten somit ihre Führung in die Pause bringen.
In der zweiten Halbzeit drängten die Gäste auf den Ausgleich und kamen immer wieder gefährlich vors Tor. Die Gastgeber konnten jedoch immer wieder erfolgreich verteidigen und hatten auch selbst die ein oder andere Chance auf das 2:0. In der 70. Minute erhielt Tim Pommerenke vom FC Palatia Limbach eine Zeitstrafe. Die Partie schien bereits entschieden, doch in der Nachspielzeit wurde den Gästen noch ein Foulelfmeter zugesprochen, den Tim Mohr sicher zum 1:1 verwandelte. Kurz darauf erhielt Matthias Heinrich von der SG Thalexweiler-Aschbach die rote Karte. Insgesamt war es eine ausgeglichene Partie, bei der die Gastgeber lange Zeit in Führung lagen. Die Gäste zeigten jedoch eine starke Moral und konnten in der Nachspielzeit noch den Ausgleich erzielen. Im Hinspiel konnte sich der FC Palatia Limbach noch mit 2:0 durchsetzen.


Verbandsliga Nordost, 17. Spieltag

Sonntag, den 5. März 2023 alle um 15:00 Uhr

VfB Theley - SG Lebach-Landsweiler 3:3 (3:0)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - FC Hertha Wiesbach II (16:00 Uhr) 1:3 (1:0)
SV Hellas Bildstock - SG Marpingen-Urexweiler (15:30 Uhr) 2:3 (1:1)
SVGG Hangard - SV Merchweiler (15:30 Uhr) 2:6 (1:3:)
SV Rohrbach - SV Furpach 2:0 (0:0)
FC Freisen - SV Schwarzenbach 4:2 (3:0)
SG Thalexweiler-Aschbach - FC Palatia Limbach 1:1 (1:0)


Mittwoch, den 15. März 2023 alle um 19:00 Uhr

SG Saubach - SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden






Verbandsliga Nordost, 18. Spieltag

Samstag, den 11. März 2023 alle um 15:00 Uhr

SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden - SVGG Hangard


Sonntag, den 12. März 2023 alle um 15:00 Uhr

SG Thalexweiler-Aschbach - FC Freisen
SG Marpingen-Urexweiler - SG Saubach
FC Hertha Wiesbach II - SV Hellas Bildstock
SG Lebach-Landsweiler - SC Blieskastel-Lautzkirchen
FC Palatia Limbach - VfB Theley
SV Furpach - SV Schwarzenbach
SV Merchweiler - SV Rohrbach (15:30 Uhr)





BZL: FSG patzt - SVA und SVK siegreich
In der Bezirksliga Ost ließ der Spitzenreiter der FSG Parr-Altheim bei einem 2:2-Remis bei der SG Be [...]  >>

LL: Hassel schlägt Reiskirchen im Spitze
Der 21ste Spieltag der Landesliga Ost hatte einiges zu bieten: Der FV Biesingen und die SG Blickweil [...]  >>



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. März 2023

Aufrufe:
1196
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Lol (PID=29264)schrieb am 05.03.2023 um 21:51 Uhr
Können Blieskastel 2 und Blieskastel 1 in 2 Jahren eigentlich gleichzeitig in der Bezirksliga spielen ? Ich frag für nen Freund ….
 
 2  
 4

SCB-Onlineschrieb am 05.03.2023 um 22:21 UhrPREMIUM
Tabelle wurde ergänzt...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 2  
 4

Tobias (PID=72252)schrieb am 06.03.2023 um 00:14 Uhr
Aber krass, dass Blieskastel nur einen Ersatzspieler hat, der dann früh rein muss. Alle anderen haben 90 Minuten schon Zweite gespielt.
 
 2  
 4

Helm Peter (PID=11924)schrieb am 06.03.2023 um 13:19 Uhr
Ich dachte in Rohrbach ändert sich mit dem neuen Trainer endlich mal etwas ... aber das Potential von SL9 (besser bekannt als Sascha "Zlatan" Lambinovic) wurde leider immer noch nicht erkannt - das grenzt an Majestätsbeleidigung - dann wird ein so unentdecktes Talent halt weiter die Kreisliga zerbomben
 
 2  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 19. Mai 2024 ganztägig33. Spieltag (18er) // 29. Spieltag (16er)  
Mo 20. Mai 2024 ganztägigPfingstmontag  
Sa 25. Mai 2024 ganztägigFinale Saarlandpokal  
So 26. Mai 2024 ganztägig34. Spieltag (18er) // 30. Spieltag (16er)  
Mi 29. Mai 2024 ganztägigRelegation KLA  
Do 30. Mai 2024 ganztägigRelegation BZL  
Do 30. Mai 2024 ganztägigFronleichnam  
Fr 31. Mai 2024 ganztägigRelegation LL  
Sa 1. Juni 2024 ganztägigRelegation VL  

 
Links, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 



Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03